Jahreshauptversammlung 2018 - SPÖ Rabenstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Nach der Begrüßung der Anwesenden und des SPÖ Regionalmanagers STR Harald Ludwig durch GGR Ing. Wilfried Böhm folgt eine Gedenkminute, in der wir allen verstorbenen Parteimitgliedern gedachten. Es wird beschlossen, die Wahl des neuen Vorstandes per Akklamation (Handzeichen) vorzunehmen.
Als weiterer Tagesordnungspunkt erfolgen die Berichte von GGR Ing. Wilfried Böhm, der Kassiererin und der Kontrolle.
GGR Ing. Wilfried Böhm berichtete über die seit der letzten Hauptversammlung stattgefundenen Ereignisse und umgesetzte Wahlversprechen. Trotz der starken Dominanz der ÖVP in der Gemeindepolitik, gelang es Akzente in vielen Bereichen zu setzen. Vom Hochwasserschutz bis ASBÖ spannte er einen weiten Bogen. Für die Zukunft bleibt aber noch genug Arbeit übrig.
Betriebsansiedelung und die Schaffung neuer Arbeitsplätze stellen eine Herausforderung für die Zukunft dar.
Nach dem Bericht der Kassiererin folgte der Bericht der Kassakontrolle. Die Kassen wurden geprüft und waren in Ordnung befunden worden. Die Kassiererin wurde entlastet.
Es folgte nun die Neuwahl des Vorstandes. Auf eine geheime Wahl wurde verzichtet. Der von der Wahlvorschlagskommission ausgearbeitete Wahlvorschlag wurde verlesen.



Obfrau: GGRin Ilse Schindlegger
Obfrau Stellvertreter: GR Oskar Brunnlechner Senior
Kassiererin: GRin Brigitte Siedl
Kassiererin Stellvertreter: Christian Winter
Schriftführerin: Maria Knoll
Schriftführerin Stellvertreter: Oskar Brunnlechner Junior
Kassakontrolle: Rainer Kraushofer
Helmut Keil

Dem Wahlvorschlag wurde die einstimmige Zustimmung erteilt.
GGRin Ilse Schindlegger bedankt sich für das Vertrauen, das ihr bei dieser Wahl ausgesprochen wurde und bei GGR Ing. Wilfried Böhm für seinen Einsatz für die SPÖ Rabenstein. Dieser verspricht auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Er dankte all seinen Wegbegleiterinnen und Begleitern für ihre Unterstützung. Besonderen Dank sprach er seiner Gattin Gertrude aus. Sie hat ihn auf seinem Weg immer tatkräftig unterstützt.

Es folgte das Referat von SPÖ Regionalmanager STR Harald Ludwig. Darin berichtet er von den Anfängen der Sozialdemokratie und den damaligen Zuständen bis zu den Bedrohungen der Arbeiterschaft durch die neue Regierung in der heutigen Zeit. Von Arbeitszeiterhöhung bis zur Zerschlagung der Krankenkassen und der AUVA. Er ruft dazu auf, wachsam zu sein und sich nicht von der Ausländerthematik ablenken zu lassen.
Weiters informiert er über die Bewerbung St. Pöltens zur europäischen Kulturhauptstadt 2024 und ersucht alle um Unterstützung dabei. Sie soll für die ganze Region neue Impulse bringen. Bis zu 60 Millionen Euro sollen hier investiert werden.
Heuer jähren sich die Todestage von Karl Marx zum zweihundertsten Mal und von Victor Adler zum hundertsten Mal. Marxr war ein bedeutender Vordenker und Mitbegründer der Sozialdemokratie. Zu diesem Anlass gibt es eine Fülle von Ausstellungen. Wer sich für die Geschichte der Arbeiterbewegung interessiert, sollte dieses Angebot nutzen.



Zum Abschluss folgte die Ehrung verdienter Mitglieder:
Für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Gen. Maria Knoll
Gen. Franz Gansch
Für 40 Jahre Mitgliedschaft:
Gen. Anneliese Steindl
Gen. Ilse Schindlegger
Gen. Helmuth Schatzl
Gen. Helmut Keil
Gen. Rainer Kraushofer
Für 50 Jahre Mitgledschaft:
Gen. Wilhelm Vorlaufer
Gen. Reinhard Haider
Gen. Werner Schrott
Für 60 Jahre Mitgliedschaft:
Gen. Maria Rolke
Gen. Christine Schlowak
Gen. Johann Putzenlechner

Als Dank und Anerkennung wurde GGR Ing. Wilfried Böhm das große Ehrenzeichen der Österreichischen Sozialdemokratie für besondere Verdienste überreicht.




 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü